Freitag, 6. September 2013

Viele kreative Ideen, die Umsetzung und was zum Mitnehmen für Euch!

Der bevorstehende (mittlerweile hinter uns liegende) Geburtstag hat mich dazu veranlasst, viel im Internet nach Ideen zu suchen, die man noch umsetzen könnte. Ja, teilweise fast schon panisch, eine tolle Idee zu spät zu entdecken, habe ich mich durch Pinterest und co gewühlt, gepinnt, aufgeschrieben, geplant und zum Teil umgesetzt.

Eine nette Idee von Geburt an war, Ben jeden Monat (wir haben immer den letzten Sonntag eines Monats genommen) ein Foto auf dem selben Sessel zu machen. die Bilder zusammengefügt ergeben dann dieses hier, was zensiert ein bisschen bekloppt aussieht, aber ihr wisst dann, wie ich meine...


ich bin echt froh, das so durchgezogen zu haben und es ist echt irre, schwarz auf weiß zu sehen, wie sich der kleine Kerl verändert hat (was man in diesem Fall jetzt nicht unbedingt so sehen kann, naja ;))
Beim 8 Monate Bild sind wir beinahe verzweifelt, das war eine Phase, in der er aaaabsolut nicht auf diesen doofen Sessel sitzen wollte, und wir sahen das Projekt schon schwanken. Ich hatte keine Nerve mehr, er schrie und brüllte bei jedem Versuch, und der Mann wollte ihn auch nicht zwingen (ne, ich ja auch nicht.) Mit einer Packung Feuchttücher in der Hand ließ er sich dennoch zu einem Foto überreden, und die darauffolgenden Monate bestachen wir ihn mit einem Windrad, mit dem mein Mann hinter mir herumgefuchtelt hat. Jaja, die kleinen Tricks... Ich schau das so gerne an und es ist einfach eine schöne Erinnung!

Das Ganze lässt sich natürlich schon in der Schwangerschaft umsetzen. Jede Woche vor der selben Wand, oder in der selben Pose, mit gleichen oder ganz unterschiedlichen Klamotten, es gibt da so unzählige Ideen...

Eine weitere Idee, passend zum ersten Geburtstag, ist ein "Geburtstagsinterview", das genau so jedes Jahr durchgeführt und zusammengeheftet wird. Irgendwann, vieleicht mit 18 oder zur Hochzeit oder was weiß ich, kann man das dem Kind (das dann keines mehr ist, waaah :() überreichen... Vielleicht wird es das dann weiterführen?

Ich habe bei Pinterest diese Idee auf englisch gesehen, das dann übersetzt und ein eigenes daraus gebastelt. Und das Ganze stelle ich euch hier zur Verfügung, wäre natürlich sehr lieb, ihr würdet einen Kommentar hinterlassen oder gar das eine oder andere ausgefüllt posten oder an mich schicken! Muss natürlich nicht, ich freue mich aber sehr über Feedback und bin ganz neugierig, was Eure Kinder zu sagen haben!
Ben kann natürlich noch nichts sagen außer "Mama" "Papa" und "nainnain"... aber wir haben ihm einfach ganz frech die Worte in den Mund gelegt!
Sicher ist es auch kein Problem, wenn man damit erst mit 2, 3 oder wasweißich anfängt. Oder ihr es für euch selbst benutzt.... 

Also hier, unser Geburtstagsinterview blanco, für euch zum kostenlosen Download, habt ganz viel Spaß und tolle Erinnerungen damit! (anklicken, rechtsklick, speichern unter, klar, oder?). Am Besten gleich mehrfach ausdrucken, falls die Datei mal verloren geht.... 





Ihr dürft diesen Eintrag natürlich auch gerne teilen :)

Kommentare:

  1. Ich finde das eine ganz tolle Sache und werde das für uns nutzen. Vielen Dank dafür. Jetzt muss ich nur mal rausfinden wie ich das mitm Macbook ordentlich ausfüllen kann und vernünftig zu gegebener Zeit auf dem Blog lade.

    AntwortenLöschen
  2. ich bin so froh, dass wir das mit den bildern auch durchgezogen haben. 52 wochen lang, jeden sonntag. immer auf der gleichen decke, immer in einem weißen langarmbody. puh. aber die mühe war es wert, man sieht so deutlich, wie das kind gewchsen ist & sich verändert hat.

    gruß, stephani

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja toll. Vielen Dank!
    Die Idee mit den Fotos habe ich leider viel zu spät entdeckt. Wirklich schade.
    Dein neues Blogdesign sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr süß. Die Fotos sind klasse!
    Der Fragebogen ist auch niedlich, sicher spannend was man da so im Grundschulter reinschreibt und dann als Jugendlicher.
    (Da ist bloß eine Frage doppelt, oder?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, ich bin zu doof. da gehört noch ein "mit deiner Familie" dahinter -.-

      Löschen
  5. Das Interview ist eine tolle Idee. Die Vorlage ist schon gespeichert und der Kleine wird dann man befragt ;-)

    Die Bilder sind auch klasse, eine ganz wunderbare Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal denk ich mir auch, ach hättest du doch das noch gemacht, oder das festgehalten... Aber nun ja. Zurück kann man nicht mehr. Und die Vorlage, die hab ich natürlich auch zu spät gesehen. Aber ich mach das jetzt einfach jetzt mal nachträglich :)

    AntwortenLöschen