Samstag, 12. April 2014

Eigensinnige Kerlchen

Na, liebe Eltern, macht ihr auch alles falsch? Gehts euch auch so?
Ben hat in letzter Zeit immer mehr sture Ideen im Kopf, die er genau so gerne hätte, und was davon abweicht, wird mit hysterischem Gekreische bestraft.
Beispiele?

Ich habe neulich am Bett so mehr zu mir gesagt "was könnte ich denn singen..." und er "MAH!!!" (das heißt Katze.) ... ich also das Katzentanzlied angestimmt... "NEIN!!!!" und heult... bis ich drauf kam, es muss "ABC, die Katze lief im Schnee" sein. Nur das. Eine halbe Stunde, sonst pfiff er mich gleich an "MEHR!!!" Letztendlich dichtete ich noch x Strophen dazu und sang eine Dreiviertelstunde dieses beknackte Lied (immerhin schlief er ohne Stillen ein... WOHOOO!)

Vorgestern gings meinem Mann dann so, da musste es ein Lied mit "DRUDRU!" (Elefant) sein - das war einfach, "was müssen das für Bäume sein" - aber danach sollte es "Maus!" sein. Also fing mein Mann an... "Ein Schneider fing ne Maus" (das haben wir ganz oft gesungen "früher", als Ben noch so klein war!) Aber nein, "Mh-Mh!!" Kopfschütteln... Alles Mögliche probiert... Letztendlich war es "Fuchs,  du hast die Gans gestohlen", weil da in einem "Nebensatz" am Ende vorkommt: "nimm, du brauchst nicht Gänsebraten, mit der Maus vorlieb!" 

Beim Singen abends kommt nun nicht mehr ein "MH!" wenn man mehr / weiter singen soll und er noch nicht schläft sondern "Mehr?!" ... Ob dieser Befehlston nun besser ist ich weiß ja nicht...
Genauso beim Essen... MEHR!!!! und dann schmiert man die zweite Brothälfte er nimmt nen Bissen, schüttelt den Kopf und ist satt.

Als wir einkaufen waren, durfte ich keinesfalls meine Hände an die Schiebestange des EInkaufswagens legen. KEINESFALLS. wie ich den Wagen dann schieben soll, das ist nicht das Problem vom Kind, ganz egal, nur eben: NICHT ANFASSEN!
 

Oder. Kartoffelbrei JA! Erbsen SUPER! Beides zusammengematscht? Willst du mich UMBRINGEN, Mama??!? Essen geht nur mit meiner Gabel und nicht mit seiner...

Es sind 2 Stühle auf dem Balkon, direkt nebeneinander. Ich sitze aber natürlich auf dem falschen Stuhl und auf dem anderen kann man nicht so gut sitzen als Kleinkind, welches dann weinend zusammenbricht, auf die Knie, flehend, doch bitte auf dem einzig wahren Stuhl zu sitzen....

Er ist vorletzte Woche auf dem Balkon, auch beim Umtopfen, in einen Kaktusstachel getreten. Seither bleibt er bei jedem Fussel, jedem Faden etc auf dem Boden stehen, stellt sich auf Zehenspitzen und schreit "PIIIIDI!! PIIIIDII!!!" (Pieks ^^) bis ich ihm jeweils 100 mal versprochen habe, dass der Kaktus schon weg ist und ihm zeige dass es nur ein Fussel / etc ist.. Leider fängt er das nun auch bei Fliegen an, nachdem ich ihn neulich vom Balkon geholt habe, weil da eine Wespe um ihn herumgeflogen ist und ihn nicht in Ruhe ließ. Seither findet er leider alle Fliegen usw. zum Fürchten, kommt panisch zu mir oder will auf den Arm - "PIIIDI!!!"

Was übrigens super klappt, ist die Sache mit der Toilette! Wir machen nun kein "Training" in dem Sinn, sondern ich habe einfach bei dm einen Toilettensitz mitgenommen, den man auf die Brille legt. Ursprünglich wollten wir einen Familiensitz, allerdings haben wir erst einen neuen kaufen müssen, das käme uns dann irgendwie verschwenderisch vor, und davon abgesehen haben die Familiensitze qualitativ nicht den Super-Eindruck bei uns hinterlassen, so dass wir uns eben für die Lösung entschieden haben.
Na, jedenfalls haben wir halt ab und an mal gefragt, ob er da drauf sitzen will, vielleicht so alle 2 Tage mal, abends beim Umziehen, also nur mal zum Interesse wecken und so... Nachdem er schon immer aufs Katzenklo zeigte und "Pipi!!!" und so rief.
Also, eines Sonntags, da schaute mein Mann noch Fußball, war bisschen unkonzentriert beim Wickeln, Ben sagte "PIPI!" und mein Mann schielte fröhlich weiter zu DER Torchance (...) "jaja Ben, da ist Pipi -" "P I P I !!!!!" -"ja Ben --- und TOOOR" und merkt, wie es an seinem Oberschenkel warm wird. Sag mal einer, Ben hätte ihn nicht gewarnt, ne?! Ben lachte sich kaputt und als mein Mann dann die schnell drüber gelegte Windel wieder weg nahm, fing Ben absichtlich an, weiter zu pinkeln - Windel drüber - Windel wieder weg und nochmal, lachend und "Pipiiii!!" rufend...
Wir fanden es natürlich erstmal lustig und haben jetzt auch nicht geschimpft, sondern uns gefreut, dass er das nun beeinflussen kann ...
Dann habe ich ihn etwa 1x am Tag auf die Toilette gesetzt, wenn er mitmachen wollte, einmal ging sogar was rein, ihn freute es aber mehr, den Deckel danach wieder zu machen zu dürfen. Und gestern sagte er beim Wickeln abends auch wieder "Pipi!". Ich fragte, ob er auf die Toilette sitzen will, er wollte, saß drauf und sagte irgendwann "da hoh" (da runter, das selbe wie da hoch :D) und ich stellte ihn davor, sofort pieselte er auf den Boden.. WAAAH, gleich wieder drauf gesetzt, und dann landete der Rest tatsächlich in der Toilette, yaaay. Das hat ihn dann so gefreut, dass er anschließend mit aller Gewalt noch 2 weitere Tropfen auf dem Boden verteilte... Juhu, ich habe Macht über mein Pipi....
Mal sehen, wie das nun weiter geht... 

Ja, das zu den freudigen Themen, die kinderlose und vielleicht auch Eltern größerer Kinder nicht ganz so nachvollziehen können :D

Kommentare:

  1. Brüller desTages: "Ich habe Macht über mein Pipi!" *tränenwegwisch*

    AntwortenLöschen
  2. da mit dem einkaufswagen kenne ich! wehe man greift die stange an, dann wird gleich die hand wieder ganz weit weg geschobene, nur wo dann anschieben?
    kommt dann des öfteren vor das man den wagen halt dann einfach andersrum durch den laden schiebt :D

    AntwortenLöschen