Donnerstag, 31. Juli 2014

Momentan...

.. sind wir viel unterwegs! Wochenends arbeite ich, denn die Hochzeitssaison ist natürlich in vollem Gang. Sonntags ist dann ausspannen angesagt, was irgendwie idealer klingt, als es ist, denn in Wirklichkeit misten wir die Wohnung aus, räumen auf, besuchen die Familie oder je nach Wetter auch das Schwimmbad, und Ben ist morgens gerade gerne schon vor 6 Uhr auf (und ansprechbar bin ich eigentlich erst ab 8.30 Uhr ...) ...

Kamikazefliege bei der Arbeit...
.. und auch unter der Woche sind wir unterwegs, auf dem Markt (das muss jeden Mittwoch sein!), im Schwimmbad, auf dem Spielplatz oder mit Freunden verabredet, oder ich habe den einen oder anderen Fotojob.

was ich so mache

Da ich derzeit viel arbeite, habe ich überlegt, euch mal zu schreiben wie das so ist, als selbständige Mutter. Den Begriff "working mom" finde ich eigentlich eher doof, denn erstens stelle ich mir darunter eine 1,80 Meter große Modelmutter vor, die irgendein Unternehmen leitet und abends ihre 3 Kinder aus der KiTa abholt, und keine normale Mutter, die halt arbeitet oder sich in ihrer Selbständigkeit ausprobiert... und zweitens ist jede Mutter doch eine "working mom", auch wenn sie Hausfrau ist und kein Geld verdienen geht, denn muttersein alleine ist schon eine nicht zu verachtende Arbeit.

Wie ist das, interessiert es euch hier, wie ich das mit Kind, das nicht in die KiTa geht und meinem Job unter einen Hut bekomme? Wie das so abläuft, wenn ich fotografieren gehe und das Kind dabei ist? Was noch so dazu gehört, außer ein paar Bilder zu schießen? Dann würde ich mir bald mal die Zeit nehmen und ein bisschen dazu schreiben...

Kommentare: