Samstag, 30. Juni 2012

Die Crux mit dem Namen

Zuerst wird man gefragt: "Was wirds denn?" und wenn man dann antwortet: "Wissen wir noch nicht!" kann man darauf gehen, die nächsten Wochen täglich weiter gefragt zu werden. Wenn man dann erklärt, dass man nicht täglich einen Ultraschalltermin beim Arzt hat, sondern u.U. auch mal 5 Wochen warten muss, werden die Gesichter lang und es kommt die Frage auf: "ach. Aber vielleicht wisst ihrs ja schon und wollt es nicht verraten?"
Ich verrat euch was: Das wäre wohl die angenehmere Lösung gewesen.
Als wir es dann endlich wussten, und ich es den Kollegen sogar ins Übergabe-Buch geschrieben hatte, weil ich keine Lust hatte, noch weitere 20 mal "ein Junge - Ja wir freuen uns - nein, wir haben noch keinen Namen - ja, hauptsache gesund" zu antworten.
Es ist ja wirklich süß dass sich alle so interessieren....

Ja, nun haben wir plötzlich folgendes "Problem":
Wir haben einen Namen! Das war eine schwere Geburt, mit Zweitnamen oder so sind wir noch nicht ganz sicher. Aber immerhin haben wir einen Namen. Und als wir uns dann sicher waren, war für uns auch sicher, dass wir ihn in unserem Umfeld eben noch nicht sagen wollen.

Nun kommen natürlich auch auf meiner Arbeit und im weiteren Umfeld die Fragen...
"Wie heißt er denn?" - "Wollen wir noch nicht sagen. Es gibt immer Leute die dann die Nase rümpfen oder so. AUßerdem bin ich vielleicht ein bisschen abergläubisch und ich will das Kind erst sehen und ihm dann einen Namen geben und nicht, dass jeder schon ü+ber ihn spricht und wir ihn noch nichtmal gesehen haben. Ist ja auch nicht mehr so lange."

Ne, damit ist natürlich keiner zufrieden und ich werde mit Namen bombardiert. Es kommt auch durchaus mal vor, dass ich in einer Besprechung gerade über irgendwas wichtiges rede und plötzlich der Chef mit "Kai, Uwe oder Peer! Ne, MAX!!!" um sich wirft. Und wenn ich dann lache, denn heulen bringt ja irgendwie auch nichts, dann glauben alle, ich hätte mich verraten. Somit steht für meinen Chef nun fest, dass es ein Max wird. Wird es nicht. Aber immerhin hab ich nun meine Ruhe.

Da sind eben nur noch die anderen 19 Kollegen oder so, die mich weiterhin mit Namen zuschütten. Die sie schön finden oder lustig oder passend oder unpassend.
Mittlerweile denk ich schon, ich betrete einen Raum und sofort sind alle genervt, weil es "Immer nur ums Baby" geht. dabei bin das gar nicht ich. Ich wäre froh, ich könnte mal "normal" weiter "ich" sein. Oder in Besprechungen über die Arbeit reden. Und nicht plötzlich, während ich über einen Fall sprechen will, vom Chef gefragt werden, ob es sein kann, dass der Bauch sich gesenkt hat, bloß weil ich ein anderes Oberteil an habe. Das ist ja nett. meinetwegen red ich den ganzen Tag drüber, aber dann will ich nicht hören, dass es "immer nur um mich" geht, denn ICH fang damit wirklich nicht an...

 Einzelne sind fast schon beleidigt, weil ich den Namen nicht sage. "Aber MIR kannst du es doch sagen!" ...

Also, die Lösung "Wir wissen nicht was es wird" oder "ich bin nicht schwanger" wäre für meine Nerven wohl die bessere Lösung gewesen :)



Kommentare:

  1. Unserer heißt Dimitri - bis zur Geburt ;-D - denn den Namen erfahren die anderen erst, wenn der Kerle da ist. Einmal reicht die Namensdiskussion in der Verwandtschaft: Wie Clara????? Da schäme ich mich ja auf der Straße das Kind zu rufen.... ( Dass wir nur Jungs haben steht auf einem anderen Blattt :-D)

    AntwortenLöschen
  2. alleine das mit dem nicht schwanger sein hätte dir vermutlich keiner mehr geglaubt. :) bald hast du es geschafft, diskussionen über den namen wirst du dir dann zwar vermutlich trotzdem antun müssen aber naja. durchhalten - nur noch ein paar wochen!

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja interessant, bei Dir wird die Kommentarzahl auch nicht mehr angezeigt?

    Und: hab ich gestern ganz vergessen! Das wird ganz klar ein Jorge! Oder Bruce! Oder - jetzt hab ichs! - Jean Joseph Jaques! Du stehst doch so auf J! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mit den Kommentaren ist mir gestern auch aufgefallen, aber nu bei dem Beitrag hier? Komisch!!
      Joprge-Bruce ist doch klasse, oder??? :D

      Löschen
  4. *hihi* das ist ja witzig! :-)

    Ich habe schon alle Namen parat für unseren Nachwuchs (jeweils drei *gg*) und jetzt muss ich nur noch schwanger werden *lol* - aber das hat noch Zeit, denn erstmal wird geheiratet - am 11. Mai 2013 <3 <3 <3

    Werde öfter hier vorbeischauen, da ich schon gespannt bin, wie's weiter geht :-)

    Liebe Grüße,
    Julchen

    PS.: Schau mal vorbei, werde mein Blumenmädchen und gewinne einen H&M Gutschein!
    http://lovelyweddingdiary.blogspot.co.at/2012/06/give-away-fur-blumenmadchen.html

    AntwortenLöschen
  5. Hahaa....
    DAS Problem kenn ich...

    Wir haben den Namen unserer "großen" auch nicht verraten wollen.
    Da haben auch viele die Nase gerümpft.
    Nun ist es wieder so - allerdings haben wir auch noch keinen Namen. *HAHA

    AntwortenLöschen
  6. haha, "ich bin gar nicht schwanger" fetzt!
    wir wollten den namen auch nicht verraten. meine mutter (lehrerin, wie ich, da hat man zu fast jedem namen mindestens einen doofen schüler mal gehabt... und wenn nicht ich, dann sie ^^) wollte es UNBEDINGT wissen, aber ich hatte ja meinem mann versprochen, nichts zu sagen. also gab ich ihr nur den tipp, dass es ein keltischer name für ein mädchen ist. ein paar tage später sagte sie in seinem beisein: "also ich habe mal nach keltischen namen geguckt, wird es vielleicht eine fiona oder eine alina?" Es war tatsächlich eine kleine Fiona. Mein Mann glaubt mir bis heute nicht, dass ich dicht gehalten hatte! ;)

    AntwortenLöschen