Donnerstag, 2. Mai 2013

8 Monate... Lieber Ben!

8 Monate Babymann... Wahnsinn!
Wie immer tu ich mich ein bisschen schwer in menem "Bericht", aber ich will es versuchen!

Wir sind nun bei 8 kg und gemessen haben wir zuletzt vor 3 Wochen, da waren es 72cm.Hoffentlich passt Größe 80 jetzt mal eine Weile... Im Vergleich: mit 6 Monaten waren es 7300 Gramm auf 70cm.

Den Vierfüßlerstand hast du seit einigen Wochen schon super drauf - in jeder freien Sekunde übst du, irgendwie nach vorn zu kommen. meist ist es dir auf allen Vieren aber zu doof, dann schmeißt du dich auf den Bauch und ziehst, schiebst und bewegst dich robbend durch die gesamte Wohnung. Ja, die Wohnung gehört nun dir und nichts auf dem Boden ist mehr sicher! Vorgestern warst du im Kinderzimmer, ich im Wohzimmer kurz etwas holen, ehe ich mich umdrehte, bist du mir schon hinterhergekrabbelt. Und heute bist du einfach mit ins Bad gekommen, als ich mir die Zähne geputzt habe...
Im Bett übst du dann trotzdem tapfer, auf allen Vieren weiterzukommen. Da hat dich der Ehrgeiz gepackt!
Unsere Physiotherapeutin geht auch davon aus, dass du beim nächsten, freiwilligen, Termin stehen kannst. Da sind wir mal gespannt. 
Gestern Abend jedenfalls hast du dich mit einem Ruck aus dem Bett gestürzt, als du am Nachttisch beschäftigt warst und plötzlich noch weiter nach vorn wolltest, obwohl ich dich hinten am Schlafsack hatte :( Was für ein Schreck, aber es war klar, dass es irgendwann passieren musste, und umso erleichterter bin ich, dass nichts weiter passiert ist. Das Bett ist auch ganz niedrig, und nach ganz kurzer Zeit hattest du dich, im Gegensatz zu mir, auch wieder beruhigt und weiter gespielt...

Das Essen klappt unglaublich gut. Wir stillen nur noch zum Einschlafen, nachts und Morgens. Oder zum Mittagsschlaf, aber das ist kein Stillen, sondern nur kurz nuckeln, weil du keinen Schnuller nimmst ;)
Den restlichen Tag über futterst du eigentlich alles. Gar nicht geschmeckt hat dir Zwiebackbrei und bei der Erdbeere und Wassermelone mit Hafer hast du das Gesicht auch ordentlich verzogen... Anbsonsten bist du wirklich ein super Esser. Klar gibt es mal einen Tag an dem du nur die Hälfte isst ... aber das haben wir schließlich auch (vel zu selten, hust.)Zähne hast du noch immer keine. Muss ja nicht, du hast ja anderes im Kopf ;)

Schlafen abends ist eigentlich unverändert: Du schläfst nur mit stillen ein (ich weiß noch nicht wie das am 11.Mai werden soll, denn da bin ich erst später wieder zuhause!), so gegen 20 / 20.30 Uhr. dann ist meist erstmal okay und ich darf meist wieder aufstehen (wenn ich will, meist bin ich eh zu müde.). Du rufst jedenfalls nicht mehr jeden Abend alle 10 Minuten nach mir.
Manchmal schläfst du auch in deinem Bett, direkt an meinem, wenn ich dich dort stille. Aber meist ist es für mich eben bequemer, wenn du bei mir schläfst, weil ich dich sonst zum Stillen erst rüber holen muss oder gar wieder zurück legen muss, wovon du meist aufwachst.
Und nachts ist es unverändert, alle 2 - 3 Stunden magst du stillen. Meist ist das okay.
Momentan ist die Nacht dann gegen 7.30 Uhr vorbei. Du bist aber meist noch total müde und schläfst dann gegen 8.30 Uhr nochmal ne Stunde. Manchmal aber eben auch nicht.
Zum Mittagsschlaf lege ich dich, wenn wir zuhause sind, jetzt auch immer in dein Bett. bisher klappt das ganz gut. Erstmal ist dann Party im Bett und du übst krabbeln, bevor du einschläfst :)

Von all diesen Eckdaten abgesehen haben wir das Gefühl, dass du plötzlich ganz viel verstehst.
Bei "willst du zu mir?" streckst du die Arme aus. "Setz dich hin" wenn du dich in deinem Stuhl hingestellt hast (GURTE! ich brauch Gurte!)  - klappt! Als ich dich nach 2 Stunden heute bei deiner Oma abgeholt habe, hast du auch gleich die Arme ausgestreckt und meinen Kopf zu dir gezogen. Dann gabs einen nassen Babykuss auf die Nase.

"Wo ist die Katze?" heißt, dass du lachend auf den Boden guckst und an den Schreibtisch, wo sie normalerweise sitzt. Heute Morgen wolltest du auch unserem Spiegelbild zuwinken. So ganz geklappt hat das aber noch nicht ;)
Bei "Wo sind die Eulen?" schaust du lachend an deine Kinderzimmertür, wo die Eulen von Silke hängen :)
Das allgegenwärtige "nein!" üben wir noch, sie es beim Essen, wenn du den Tisch abräumen willst, oder wenn du mich beim Stillen zwickst....

Du warst Ostern bei deiner Uroma dabei, hast den 30. Geburtstag deiner Mama erlebt, warst oft im Tierpark, hast deinen ersten ersten Mai im Freien mit Grillen mit (uns und den Eltern von) Hendrik verbracht (der hat sich nur leider nicht so dafür interessiert, dass du ihn so nett angelacht hast), und hast viele Familientreffen migemacht. Du warst auf der Hochzeit der Nichte Deines Papas, und wir freuen uns schon auf deren Nachwuchs Mia im Juni. Vor allem, weil ihr euch dann nächstes Jahr bestimmt schön miteinander beschäftigen könnt und du somit jemanden fast gleichaltrigen in der Familie haben wirst!
Es ist dir auch recht gleich, wer dich auf dem Arm hat, hauptsache, man beschäftigt sich mit dir. Überhaupt bist du sehr freundlich und fröhlich, auch frmedne Menschen gegenüber, vergewisserst dich aber immer, dass wir auch da sind, dann ist alles okay. Du weinst nur manchmal, wenn dich unbekannte, sehr alte Menschen ansprechen. Aber da hast du ja auch völlig recht...

Nach wie vor ist es für uns sehr, sehr hart, dich nicht aufzufressen und wir hoffen, uns auch weiterhin noch beherrschen zu können...!

Kommentare:

  1. Ein sehr toller Bericht, vor allem mit dem Stillen, bin da sehr gespannt wie das bei mir wird und hoffe ich kann lange Stillen. Was sagt deine Brust zu der langen Stillzeit?

    AntwortenLöschen