Freitag, 24. Mai 2013

Stehrumchen und genervte Mutter.

was plötzlich funktionert, als sei es noch nie anders gewesen:


außerdem: sitzen, nun auch winken, klatschen. Alles in einer Woche, und das Kind ist dabei höchst unzufrieden (zu viel auf einmal? neue Zähne???) und weint viel, schläft sehr unruhig und will wieder viel mehr stillen. Beim Brei schreit er und will lieber essen, was bei mir so auf dem Teller ist... (Darf nun ja auch. Geht bloß nicht immer so schnell wie er gerne hätte.)

Ich bin auch unzufrieden, weil mein Auto nun zum dritten Mal in 10 Monaten in der Werkstatt ist (alles noch Gebrauchtwagengarantie!), nachdem ich es einfach dort hin gebracht habe, weil die sich 3 Wochen (!!!) nicht gemeldet haben. Es hieß, es dauert eine Woche, und nun sind über 2 Wochen vorbei. Als gestern ein Anruf auf meinem Telefon war, dachte ich, ich könnte es heute abholen. Aber erst sagte der Geschäftsführer, es könne überhaupt nicht sein, dass ich gestern angerufen wurde, und dann sagte der zuständige Mitarbeiter (Der mich gestern angerufen hat...) dass es erst am Montag abholbereit ist. Irgendwas haben sie noch zusätzlich repariert (zunächst war es nur Wasserpumpe und Benzindüse, Zahnriemen dann "freiwillig" dazu), aber dass man vielleicht mal früher anruft und mir sagt, dass es länger dauert? Und ein Leihauto würde ich ja bekommen, sie verstehen ja meine Situation (die geht denen sonstwo vorbei!) aber die haben angeblich "leider, leider gerade kein Auto da" (ja, richtig: die Autos, die sie verkaufen, sind offensichtlich nichtfahrtüchtig!).
Man kommt hier so schlecht weg, und ich hab einfach die Schnautze voll, immer nur bei ALDI und Marktkauf einkaufen zu gehen, ich muss dringend zu dm (Babyessen kaufen), musste die Verabredung mit meiner Schwester, die ich so selten sehe, absagen, weil ich auf den dummen Autohausrückruf wartete, und ich fühle mich hier einfach nur total unflexibel und festsitzend!! An unserem Jahrestag hat uns die hochschwangere Nichte abgeholt und in die Stadt gefahren (ab19 Uhr fahren hier keine Busse mehr!!!) und wir sind per Taxi heim! Wir wohnen leider nicht in einer Großstadt, in der man Super überall hin laufen oder mit der Bahn fahren kann. Und das bei diesem SUUUUPER (...) Wetter, wo man nichtmal auf den Spielplatz oder so kann, ohne sich kaputt zu frieren!

Jedenfalls ist es "nur ein Auto", aber es macht mir schlechte Laune und zusammen mit heulkreischendem Baby ist das eine echt bekloppte Mischung!

Kommentare:

  1. Ich kann es sooo nachfühlen. Wir wohnen ja aufm Dorf sozusagen. Nicht sozusagen, es ist ein Minidorf, mit verdammt schlechten Busverbindungen. Die Zeit ohne Auto war beschissen. Ich muss es mal so deutlich sagen. Echt ärgerlich, was deine Werkstatt da abzieht. Klingt abenteuerlich!

    Und dass der Kleine bissel muckt... er hat ja echt viele Sachen auf einmal gelernt, das muss erstmal verarbeitet werden! :)

    Ich schicke euch liebe Grüße!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich kann das total nachvollziehen.Wenn man es gewohnt ist "mal eben" irgendwo hinzudüsen und dann plötzlich zu Hause angekettet ist.Ich war die letzten Monate ganze 6 Wochen ohne Auto.... Aber seh das ganze mal so-nach der jetzigen anstrengenden Zeit mit Meckerkind und Auto ,gibts danach garantiert wieder ne ruhigerre Zeit und du kannst über den Stress lachen-Ach ja und ich wäre so froh wenn meine Kleine neue Skills entdecken würde-im Moment ist irgendwie Stillstand-LG MOne

    AntwortenLöschen
  3. Der Sternchenpulli ist toll, ich hatte genau so einen als so eine Jacke... hihi.

    AntwortenLöschen