Mittwoch, 17. Juli 2013

Die Sache mit dem (Abend)brei

Ben hat von heute auf morgen aufgehört, Brei zu essen. Ich glaube, es begann mit der Woche, in der er Fieber hatte, kaum aß und viel weinte. Ab da bekam ich kaum mehr Brei in das Kind. 2 Löffel und gut war. Okay, ich will ja nix erzwingen, und wusste, dass er auch am Tisch alles probiert. Das nahm er dann auch eher an als Brei in der "Zahnzeit", und so sparte ich es mir, mein selbstgekochtes Zeug aufzutauen, um es anschließend komplett wegwerfen zu müssen, oder Gläschen zu kaufen, um sie schlecht werden zu lassen.
Ab da aß er eigentlich "so richtig" am Tisch mit. Und zwar alles. (Okay, bis auf gezuckerte Sachen, das muss noch nicht sein, wie ich fnde.).
Ja, hat er ja vorher schon, so am Tisch mitgegessen und hier und da probiert, aber eben nicht "komplett", also er bekam oft mittags noch Brei (weil ich mittags selten was frisches für mich gekocht habe, das gab es dann eher abends.).

Nun ist es so, dass wir um etwa 18.30 Uhr zu Abend essen. Bis Ben ins Bett geht ist es dann 20.00 Uhr, manchmal 20.30 Uhr und dann wacht er eigentlich schon bald wieder auf, weil er Hunger hat. Ich stille dann im 30 Minuten - Takt, aber das ist ja auch nicht gerade entspannend für uns beide. Also habe ich mir gedacht, probiere ichs doch noch mal mit Milchbrei am Abend, kurz vor dem Schlafen gehen. Und siehe da: den isst er plötzlich doch! Kein Brei morgens, keiner mittags, keiner abends, kein Obstbrei, nix! Aber abends, der Milchbrei, der ist genehmigt. Und zwar ganze, volle Schüsseln voll!Ich bin sehr gespannt, ob er das so bei behält und bilde mir sogar ein, dass auf diese Art etwas länger Zeit bis zum nächsten Stillpäuslein bleibt.

Da kam es gerade recht, dass ich von Milupa gefragt wurde, ob ich deren Milchbrei testen möchte. Da der Milchbrei "milde Früchte" ohne Zuckerzusatz ist, habe ich zugesagt und ließ den kleinen Mann probieren. Er ist mit kochendem Wasser zuzubereiten.
Mein Eindruck ist positiv,auch wenn ich finde, dass der Brei sehr süß schmeckt. Ben isst ihn gerne und jedes Mal auch die ganze Schüssel leer. Und ich bin wie gesagt sehr froh, dass er abends eine Schüssel voll isst, denn so schläft er zumindest das erste Viertel der Nacht ein bisschen ruhiger.




Kommentare:

  1. Der Brei ist so süß weil da Maltodextrin drin ist...eine Zuckerart. Soviel zum Thema "Kein Zuckerzusatz"...so wird man veräppelt :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. puh, siehste mal. ich hab mich damit noch gar nicht so befasst, weil sich das Thema Brei eh erledigt hatte.aber dass kman sich sogar veräppeln lässt, wenn man eben nicht an die normalen "lebensmittellügen" glaubt, echt tragisch

      Löschen
    2. Ich habs auch nur durch Zufall entdeckt, hatte auch eine kleine Brei-Probe da und dachte, die könnte Lina ja mal probieren..nee,da rühr ich lieber selber an.
      Nur blöd dass Ben gerade so anti-brei-mäßig eingestellt ist,vielleicht gibt sich das ja wieder!

      Löschen
    3. ach, ich denke mit bald 11 Monaten muss er keinen Brei mehr essen, sondern kann eh bald komplett bei uns mit essen. Milch bekommt er durchs Stillen (da bin ich mal gespannt ob er das jemals freiwillig sein lässt)...
      Was machst du dann für Brei? Sowas wie Grießbrei, Milchreis etc. selbst?

      Löschen
    4. Stillen tu ich leider nicht, hat nicht so geklappt wie ich wollte.

      Und ich mache Lina Grießbrei oder Brei aus Dinkelflocken, mische das entweder mit Pre-Milch oder Wasser und noch Obstgläschen dazu. Da weiß ich wenigstens halbwegs was drin ist.

      Löschen
  2. Die fertigen Breie fand ich auch immer klebrig viel zu süß. Ist zwar schon eine Weile her, aber ich erinnere mich noch...
    Ich habe dann immer selber angerüht mit Getreideflocken (gibts auch von Milupa), Milchpulver und Wasser, dazu dann ein bißchen frisches püriertes Obst (oder auch mal Gläschen). Oder den Brei auch mal nur mit Obst. War bei weitem nicht so süß wie der Fertigbrei.

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so habe ich es am Anfang auch gemacht. bzw mit frischer Milch statt Milchpulver.
      LG :)

      Löschen
  3. Wir haben so eine blaue Packung mit Abendbrei von Milupa. Auch ohne Zuckerzusatz, trotzdem ist natürlich "Zucker" drin, da er recht süß schmeckt. Den mag der Krümel auch gerne.

    Eine Zeitlang hat er nämlich Abend nur noch Brot gegessen, was uns nicht unrecht war, aber im Moment geht kein Brot mehr, sondern nur noch Brei ;-) So sind sie die Kleinen.

    Und wegen dem Zucker. Man sollte auf die Menge achten und immer schön im Hinterkopf behalten, dass in vielen Lebensmittel von Natur aus Zucker drin ist. Aber ein bisschen Zucker bringt sie auch nicht um.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben darum, weil in so viel eben Zucker ist (bzw Fruchtzucker etc) mag ich nicht noch zusätzlich Süßes geben, es gibt ja genügend Eltern, die den Babys bei dem Wetter z.B. schon Eis geben, ansonsten eben Schokolade, Pudding, und wenn man sich mal die ganzen "joghurt" Becherchen in der Babyabteilung anschaut, sind die auch alle mit Zucker. Ich finde, das muss einfach nicht sein, natürlich bringt es keinen um, aber wieso sollte ich mein Baby von klein auf, wo es das noch gar nicht kennt und nicht fordert, damit vollstopfen, und noch der Meinung sein, ihm was Gutes damit zu tun :/

      Löschen
    2. Genau das ist es. Die ganzen süßen Getränke, von Früh bis Spät, dazu die gesüßten Joghurts/Puddings, Schoki hier und da, süße Kekse. Überall, auch in Brei, wird gerne noch Zucker gestreut, weil es den Eltern nicht süß genug ist etc. Und dann wundern sie sich warum die Kinder schlechte Zähne bekommen und eventuell nur noch Süßes wollen. :-/ Ganz davon abgesehen, dass die Kleinen noch gar nicht auf Zucker bzw. süß aus sind, wie die Eltern.

      Krümel durfte sogar schon ein mal am Eis lutschen aber wie ich schon schrieb, die Menge macht es aus, kein ganzen Eis und jeden Tag ;-)

      Löschen
  4. Ja,ja der Abendbrei kommt immer gut... :-) Wir geben immer Brei aus Hirseflocken Babylove Bio oder Alnatura, enthalten halt ausschließlich Hirse, und dann einfach mit Milch angerührt, mein Sohn ist süchtig ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Die Milchbreie sind leider alle mit Zucker. Wir haben da die milchfreien Breie genommen, die werden dann mit normaler Milch zubereitet.

    AntwortenLöschen