Freitag, 5. Juli 2013

Unser neuer Kindersitz...

Schon ein paar Mal wurde ich jetzt nach unserem neuen Kindersitz gefragt, und ja, da war ich doch noch einen Bericht schuldig!

Langsam aber sicher wurden Bens Beinchen immer länger und länger und es war klar, dass recht bald ein neuer Sitz her muss.
Also haben uns für einen Reboarder - Sitz entschieden.
Die Gründe? Unser Auto ist groß genug und Berichte über die Unterschiede (z.B. Youtube) haben uns da einfach überzeugt.

Da kam es sehr gelegen, dass uns ein Katalog von Römer ins Haus flatterte.

Warum Römer? Ja, das ist auch eher so ein "Gefühls-Ding". Wir fanden es z.B. schon in der Schwangerschaft total schräg, dass alle immer nur sagten, wir bräuchten dann ja einen Maxi Cosi wenn das Kind da ist und so. Also: Kaum einer nannte das Ding beim Namen (Autositz? Babyschale?) und jeder sagte nur Maxi Cosi. Allein der Ausdruck hat uns schon genervt. Als gäbe es nur Nutella und nicht auch noch Nusspli oder die Hausmarke von ALDI und co.
Die einzige qualitativ hochwertige, namhafte Alternative war in meinem Kopf damals Römer. Wieso wir uns dennoch für den Maxi Cosi als Babyschale entschieden haben, weiß ich heute nicht mehr. Ich glaube, im Babyladen ließ man uns keine andere Wahl und sagte, das sei eben das Sicherste. So habe ich es jedenfalls in Einnerung...


Wir entschieden uns, ganz ohne vorher im Laden verglichen oder "probegesessen" zu haben, spontan beide für den Römer Max Fix (in stone grey).

Der Sitz ist geeignet von 0 - 18 kg, also Geburt bis ca. 4 Jahre und wird mit Isofix im Auto fest eingebaut.

Mein einziger Kritikpunkt bislang: Super Sache, dass man 4 Jahre diesen Sitz benutzen kann, bei anderen Herstellern / Sitzen wird man ja bekloppt, wenn man dauernd was Neues kaufen muss, das dann wieder auf die und die Basis passen muss, aber nur mit dem und dem Adapter funktioniert (wir waren damals beim Kauf der Babyschale völlig erschlagen!).
Aber da der Sitz ins Auto eingebaut ist und eben keine Babyschale mehr ist, bin ich sehr froh, ihn jetzt "erst" gegen die Babyschale (wir hatten den Maxi Cosi Pebble) eingetauscht zu haben. Einkaufen mit Baby, das noch nicht sitzen kann? Das geht sicher, wenn ihr eher so die Tragetuch / Tragehilfen - Eltern seit. Aber ich war bis ca. 6 Monaten sehr froh, die Babyschale überall mitnehmen zu können, nicht zuletzt eben, weil ich nach dem Kaiserschnitt so schwer noch nicht tragen konnte und anschließend mit der Thrombose eben noch eine Weile gar nicht laufen konnte und erst langsam wieder alles angehen konnte. Da hätte ich ungern getragen, wo ich selbst noch so wackelig war.
Diesen Sitz also schon mit Neugeborenen-Einsatz so früh zu benutzen und das winzige Baby dann immer rausnehmen zu müssen (schlafend) hätte ich eher als störend empfunden.
Aber es gibt ja genügend Trageeltern, die das anders machen, da ist es sicher eine Überlegung wert, auf die Babyschale ganz zu verzichten! Der Einsatz ansich wirkt wirklich auch für die Kleinsten sehr gemütlich!

Wenn man also bedenkt,dass man mit diesem einen Sitz bis 18 Kilo völlig bedient ist, ist der Preis wirklich nur fair. 

So, jetzt aber zurück zu uns. Der Sitz kam, per schnaufendem Postboten, riss uns aus dem Schlaf, aber der kleine Mann war erstmal fasziniert von sooo viel Karton...


Den Karton machten wir später übrigens zum Spielhaus...


Bis die Katzen meinten, sie müssen ihn plattwalzen.



Aber nochmal zurück zum Sitz...
Mein Mann baute ihn, nachdem ich mein Auto endlich vom Autohaus repariert (es funktioniert! Noch immer! Wer hätte das, nach meiner Odyssee, gedacht...) wurde, ein.
Ich war schon aufs Schlimmste gefasst, denn er ist so ein kleiner Perfektionist, und wenn etwas nicht klappt, wird er sehr schnell sehr sauer, und beschimpft dann IKEA-Möbel, Rechner, Muffins oder Fliegengitter (na, da spricht jemand aus Erfahrung!).

Beim Römer Baby Safe Sleeper "damals" z.B. fluchte er schon nicht schlecht, denn da war die Anleitung nicht ganz so verständlich bzw. die Bilder ziemlich undeutlich, und das Video zeigte genau die wichtigen Stellen nicht so, wie wir es gebraucht hätten.
Aber beim Einbau vom Max Fix kam er nach kurzer Zeit wieder zurück (ich war so lange mit Ben beschäftigt). Er sagte, der Einbau ging sehr einfach, noch einfacher als bei der Isofix-Station Family Fix vom Maxi Cosi (welche nun im Keller liegt). Ebenso fand mein Mann beim Einbau, dass alles sehr hochwertig verarbeitet wirkt.

In den darauffolgenden Tagen hatten wir ausreichend Gelegenheit, den Sitz zu nutzen, und ich bin wirklich zufrieden. Besonders gefällt mir, dass man ihn ganz einfach per Drehrad neigen kann, so dass man ein schlafendes Baby auch etwas nach hinten kippen kann, oder bei längeren Autofahrten mal variiert.
Der Bezug ist übrigens abnehmbar und waschbar.
Schade, dass es ihnnicht in so schicken Deigns gibt wie andere Römer - Sitze (z.B. als Zebra oder Giraffe), aber vielleicht kommt das ja noch. 

Ben selbst kennt ja nichts anders als rückwärtsfahren und war schon immer ein Autofahrkind: Zufrieden, sobald der Motor läuft. Weint nur in absoluten Ausnahmefällen mal beim Autofahren. Schläft immer recht bald ein. Wenn ich ihn nun rein setze und anschnalle, lacht er schon (wohl weil er seine ehamalige Kinderwagenkette sieht, die ich ihm am Rücksitz festgemacht habe?).
Für mich habe ich übrigens noch einen Rückspiegel für die Kopfstützen der Rückbank gekauft, so das sich über den Rückspiegel sehe, was er da hinten so treibt.


Für mich ist es anfangs natürlich schon Umgewöhnung gewesen, jetzt keine Babyschale mehr umzuladen, sondern einfach nur das Kind rauszunehmen, ob es schläft oder nicht. Aber man gewöhnt sich schnell dran, und das ist ja bei jedem neuen Sitz so.

Wir sind auf jeden Fall zufrieden mit dem Max Fix und sind sehr gespannt, was alles passiert sein wird, bis er in vielen Jahren ausgedient hat und der keine Mann sprechen und seine eigene Meinung zum Sitz sagen konnte ;)



 














Kommentare:

  1. Ein toller Bericht und die Fotos sind natürlich mal wieder der Hammer! :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön. Wir haben damals bei unserer Tochter auch Römer gekauft und wie du sagst eine Bauchsache...und bei Noah jetzt ist es wiexer so. Der nächste Sitz nach der babyschale wird ein Römer. Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben schon die Römer Babyschale. War für mich von Anfang an klar, dass wir die nehmen. Weil man sie länger nutzen kann als den Maxi Cosi und weil er einen Fünfpunktgurt hat im Gegensatz zu den meisten anderen Babyschalen. Der Nachfolger wird auch ein Römer und auch ein Reborder werden. Allerdings ein anderer, weil wir kein Isofix haben....
    Das mit dem perfektionistischen Mann kenne ich nur zu gut. ;D
    LG Sari

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder zu dem Kindersitz sehen aus, wie ausn Katalog...

    AntwortenLöschen