Samstag, 2. November 2013

Birnengugelhupf mit Schokolade

Es hatte sich lieber Besuch angekündigt, so dass ich mich auf die Suche nach einem leckeren Rezept für meine Gugelhupfform begab. Ich stieß bei Chefkoch auf ein Rezept, das ich ziemlich abgeändert habe (wie man das eben so macht, mit Chefkochrezepten, gell?) und hier gerne mit euch teile :)

Mir ist der Kuchen etwas zu speckig geraten, das lag abe eher daran, dass er nicht lange genug im Ofen war und ich viel mehr Birnen als angegeben hinein habe. Wobei ich speckigen Kuchen echt mag :D





Schoko - Birnen - Gugelhupf




Zutaten
250 g Butter
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
370 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 EL Rum habe ich durch Aroma ersetzt, mein Mann mags leider gar nicht.


250 ml Schlagsahne
150 g Schokolade, geschmolzen (Mikrowelle!)
250 g Birnen aus der Dose, gewürfelt

Zum Verzieren:
Vollmilchkuvertüre
weiße Schokoladenflocken


Zubereitung: 

Backofen auf 175° Grad (Umluft) vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß zu Schnee schlagen.
Die Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbadschmelzen.
Die Butter leicht schmelzen (Mikrowelle!) mit Zucker, Vanillezucker und Rum mit dem Rührgerät
schaumig rühren.
Eidotter nach und nach unterrühren, dabei weiter rühren.

Mehl und Backpulver mischen und sieben.
Mehl abwechselnd mit der (flüssigen!) Schlagsahne und Eischnee unter die Butter-Eidottermasse rühren. Die flüssige Schokolade und zuletzt die Birnenwürfel dazu geben.

Ca. 60 Minuten backen.
Den Gugelhupf auskühlen lassen, stürzen und mit Schokoladeglasur und Schokoflocken, oder was euch so in den Sinn kommt, verzieren.


Kommentare:

  1. Danke!
    Ich habe den Kuchen heute nachgebacken und Dich verlinkt:
    http://unserlebenmitderrasselbande.blogspot.de/2013/11/ein-mitgebsel-und-ein-kuchen-im-ofen.html

    AntwortenLöschen
  2. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen