Sonntag, 8. Dezember 2013

Plätzchen backen mit Kleinkindern...

Backen gehört zur Adventszeit wie Christbaumkugeln zum Tannenbaum!

Ich wollte mit Ben unheimlich gerne backen - das gehört einfach dazu. Da überlegte ich, wie ich ihn wohl einbinden könnte. Kurz- und langfristig kam ich zum Gedanken, dass er wohl am Meisten Spaß haben wird, wenn er sich ausprobieren darf: Mehl in den Haaren, Teig im Mund, Zuckerstreusel an der Nase und Schokolade im Ohr!
Also kam ich auf die Idee, ihn einfach mal machen zu lassen, das Ganze eben einfach nur zu fotografieren und so wenig wie möglich einzugreifen. Schnell wuchs in meinem Kopf die Vorstellung des "Sets", Lichterkette im Hintergrund und so wenig Kleidung wie möglich ;) Wir fragten noch 2 Freundinnen mit Kindern im gleichen Alter (+/- 6 Wochen) und los gings!
Zunächst war da natürlich diese Hemmschwelle: Oh, mein Kind verschüttet Zuckerstreusel, sorry, dein Boden... Aber das hatte ich ja eingeplant und schnell war klar, dass es einfach Sauerei geben MUSS, auch wenn man natürlich gewohnt ist, das gleich wieder aufzusaugen... Und einfach mal zulassen! Was dabei herauskam? Bittesehr...!









Ben war der Held am mitgebrachten Spielzeugherd. Er steckte Backbleche hinein, scharrte den Plätzchenteig in den Ofen und rief den Mädels aufgeregt "DADADADAADA!" zu, was so viel hieß wie: "geile Sache, mehr Teig, schnell, bald sind die Plätzchen fertig und überhaupt!!!! ICH hab sie in den Ofen geschoben!!!" Zumindest war es das, was sein Gesicht so erzählte. DIe Mädchen waren mit Zuckerstreuseln schütten und Ausstecher auf das Backblech drapieren beschäftigt und Ben wehrte sich vehement gegen jeden Versuch der Beiden, den Ofen mit zu nutzen... Schneebesen wurden abgelutscht, Teig gefuttert (in rauen Mengen) und sehr schnell war auch klar, dass der Teig wohl tatsächlich niemals zu Plätzchen gebacken wird, weil es viel verlockender war, die ausgestochenen Plätzchen wieder zum Teig zurückzulegen, anzuknabbern und zu kneten.

Ich fand es ganz toll, die Bilder sind im Wahrsten Sinne zuckersüß (ich zeige euch hier natürlich nur die "zensierte Version".)
Und die Sauerei? Die war schneller beseitigt, als sie entstanden war. Staubsauger, Wischer, und Waschmaschine. Fertig. Man muss es nur zulassen <3

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee wunderbar! Und wie immer: deine Bilder sind klasse! :)

    AntwortenLöschen
  2. oh wie toll! respekt für deine geduld! die bilder sind klasse und die kleinen hatten sichtlich ihren spaß. sehr sehr toll :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es einfach super das du Ben die Möglichkeit gibst sich so auszuprobieren und zu matschen und die verschiedenen Konsistenzen zu fühlen und auch kein Tadel zu bekommen wenn halt was aufn Boden geht oder so. Das machen viel zu wneige Mütter und kreiseln wie nen Hubschrauber über ihre Kinder und machen gleich sauber und sagen "Nein nein, das geht nicht... das muss so... und iehgitt und bla blubb..."
    Ben hat echt Glück mit seiner Mama. ;oD

    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen